Guter Roman über IT und DevOps

Rezension des Buchs: Gene Kim, Kevin Behr, George Spafford. The Phoenix Project: A Novel About IT, DevOps, and Helping Your Business Win. Astronaut Projects. 2014.
Im Roman „The Phoenix Project“ wird der Protagonist Bill gegen seinen Willen befördert und muss in seinem Unternehmen ab sofort den IT-Betrieb übernehmen, verantworten und am Laufen halten. Hierbei stößt er natürlich auf eine ganze Menge Probleme.

„Guter Roman über IT und DevOps“ weiterlesen

Sehr guter Einstieg in das beste Test-Framework für die Java-Plattform

Rezension des Buchs: Konstantinos Kapelonis. Java Testing with Spock. Manning. 2016.

Das Spock-Framework ist momentan meiner Meinung nach das komfortabelste Test-Framework für die Java-Plattform. Da es auf der Sprache Groovy aufbaut ist es sehr ausdruckstark. Weil es auch Teile von Mockito übernimmt, ist es sehr einfach Stubs und Mocks zu schreiben. Aufgrund der Inklusion von JBehave ist es sogar möglich, Tests zu schreiben, die auch von Nicht-Programmierern gelesen werden können, wie z. B. von der Fachseite bzw. dem Business. Man kann Spock daher auch als Zwischenschritt zum Behaviour-Driven-Development (BDD) sehen.

„Sehr guter Einstieg in das beste Test-Framework für die Java-Plattform“ weiterlesen

Planen ist ein agiler Prozess

Rezension des Buchs: Mike Cohn. Agile Estimating and Planning. Prentice-Hall. 2005.
Dieses Buch erklärt auf hervorragende Weise die Probleme bei der Projektplanung und Aufwandsschätzung und präsentiert die „agile Schätzung und Planung“ als Lösungsansatz.
Ich habe das Buch in den vergangenen Jahren oft benutzt. Es ist von 2005, also schon etwas älter, aber dennoch aktuell. Und das Alter des Buchs hat auch einen Vorteil: damals musste der Autor Mike Cohn (einer der „Erfinder“ von Scrum) die Menschen noch wirklich überzeugen, wieso man agil besser plant. Daher kann man das Buch als Argumentationshilfe bei Personen benutzen, die noch aus der „alten Welt“ der Wasserfallentwicklung stammen, z. B. aus manchen Banken, Versicherungen oder Behörden.

„Planen ist ein agiler Prozess“ weiterlesen

Der DAX und das Wirtschaftswachstum

Wenn man sich die Entwicklung des deutschen Aktienindex (DAX) anguckt, dann kann man nur über das scheinbar grenzenlose Wachstum staunen. Eine Wirtschaft kann aber nach dem gesunden Menschenverstand nur dann wachsen, wenn sie etwas besser macht als vorher. Wenn z. B. die Produktivität der Mitarbeiter durch den Einsatz von Software gesteigert wurde.

„Der DAX und das Wirtschaftswachstum“ weiterlesen

„Lag“ und wie man ihn minimiert

Jeder Multiplayer-Spieler kennt es: „Lag“. Wenn man den gegnerischen Spieler zu spät sieht oder man sich sicher ist, ihn hundertprozentig getroffen zu haben, aber das Spiel anders entscheidet: Der Schuldige ist klar „Lag“.

„„Lag“ und wie man ihn minimiert“ weiterlesen

Problem ungelöst: Geistiges Eigentum und Marktwirtschaft

Rezension des Buchs: Stephan N. Kinsella. Against Intellectual Property. Ludwig von Mises Institute. 2015. 
Der Begriff „geistiges Eigentum“ (engl. intellectual property, IP) ist sehr umstritten, auch weil er gar nicht so einfach zu definieren ist. Es werden auch sehr unterschiedliche Konzepte unter diesem Begriff zusammengefasst: Patente, Copyright, Geschäftsgeheimnisse und Trademarks/Warenzeichen.

Gute Präsentationen machen gut präsentiert

Rezension des Buchs: Neal Ford, Matthew McCullough, Nathaniel Schutta. Presentation Patterns: Techniques for Crafting Better Presentations. Addison-Wesley. 2012. 
Rezension des Videos: Neal Ford, Nathaniel Schutta. Presentation Patterns: Techniques for Crafting Better Presentations. O’Reilly. 2016. 
Neal Ford und Nathaniel Schutta haben zu ihrem 2012 erschienenen Buch „Presentation Patterns:Techniques for Crafting Better Presentations“ eine Video-Schulung erstellt.

„Gute Präsentationen machen gut präsentiert“ weiterlesen

Die ‚komplexe‘ Perspektive – Einführung in die digitale Wirtschaft

Die Menschheit ist in der Informations- und Wissensgesellschaft angekommen. Kaum sind die ersten Änderungen verdaut, schon tauchen weitere Neuigkeiten am Horizont auf: das Internet der Dinge, Big Data, Data Science, intelligente Roboter und selbstfahrende Autos mit künstlicher Intelligenz.
Wie soll man diese Technologien bewerten? Welche Folgen werden sie haben?

„Die ‚komplexe‘ Perspektive – Einführung in die digitale Wirtschaft“ weiterlesen

Überraschung mit hohem Informationsgehalt

Rezension des Buchs: George Gilder. Knowledge and Power: The Information Theory of Capitalism and How it is Revolutionizing our World. Regnery. 2013.

Auf der einen Seite hält das Buch nicht 100% was der Titel verspricht, auf der anderen Seite ist es aber ein sehr anregendes Buch, das sehr viele wirtschaftliche, naturwissenschaftliche und informationstechnische Themen behandelt. Der Autor hat ein sehr breites Wissen, seine Schwerpunkte sind Wirtschaft, Finanzmärkte, Venture-Kapital, Startup-Förderung und IT.

„Überraschung mit hohem Informationsgehalt“ weiterlesen